top of page

15 Jahre und kein bisschen müde - „Ade FC“

Gleich zwei große Anlässe führten, am 15. April 2023 im Landhaus Studnitz in Wechmar, zu unserem Jubiläumskonzert der besonderen Art. Zum einen war da das Abschiedskonzert von Friedhelm Capelle und zum anderen 15 Jahre Wechmarer Mühlenpfeiffer. Da ergänzte ein Anlass den anderen, denn der 1. Dudelsackkurs von Friedhelm Capelle in Wechmar hatte dazu geführt, dass die Teilnehmer dieses Seminars, die bis heute bestehende Dudelsackgruppe gegründet hatten.

Warum bekam die Gruppe den Namen „Wechmarer Mühlenpfeiffer“? Weil dieses 1.Seminar in der Veit Bach Obermühle im Bachstammort Wechmar stattfand. Geleitet hatte die Gruppe anfänglich der passionierte Dudelsackspieler Dr. Harro Frels. Ab 2011 hatte Romeo Kreuch die Leitung übernommen.



Im Laufe der folgenden Jahre fanden jährlich ein bis zwei Dudelsackseminare für Anfänger und Fortgeschrittene statt, welche zum größten Teil von Friedhelm Capelle aus Rottenburg am Neckar durchgeführt wurden. Auch half er uns dabei, uns laufend musikalisch weiterzuentwickeln. So spielen wir heute neben den unterschiedlichsten Dudelsäcken auch Gitarre, Harfe, Percussioninstrumente, Flöten, Shrutibox und Drehleier.

Etliche Auftritte,197 um genau zu sein, bestritt die Gruppe seit ihrer Gründung. Das 198. Konzert, das große Jubiläumskonzert, wartete nun auf sein Stattfinden. Da erreichte uns die schlechte Nachricht Friedhelm fällt krankheitsbedingt aus.

Was nun? Wollten wir doch mit Friedhelm zusammen Stücke und Lieder aus verschiedenen Musikrichtungen spielen und zudem wollte er uns als Dirigent durch die Aufführung leiten.

Das alles fiel nun flach. Doch den Kopf in den Sand stecken oder gar das Konzert absagen, kam überhaupt nicht in Frage. Ein Schlachtplan wurde gemacht. Lieder wurden umgestellt und unser Trommler Arndt übernahm souverän das Moderieren. Gemeinsam mit Tina, unserer Harfenistin, eröffnete er das Konzert. Sie eröffnete die musikalische Reise mit dem wunderschönen Lied „Die Elfe und der Frosch“. Das übrige Ensemble zog nun mit dem Marsch und der Pastorale der Wechmarer Mühlenpfeiffer in den Rokokosaal ein. Diese beiden Stücke schrieb Friedhelm Capelle im Jahr 2012 zum 4. Geburtstag der Wechmarer Mühlenpfeiffer. Wir ließen unser Publikum während der Aufführung etliche Stücke aus verschiedenen Epochen und Ländern hören.

Höhepunkt der Aufführung war die Abschiedsmazurka „Adé FC“, welche Friedhelm Capelle 2022 komponiert hatte. Eine Melodie, die wir alle nie mehr vergessen werden. Danke für diese schöne Musik.



Der beste Lohn und die schönste Melodie für uns Mühlenpfeiffer war der große Applaus unseres Publikums und der Ruf um Zugaben.

Nach so viel Klatschen waren die Leute nun bereit für die Kaffeetafel. Unsere drei Kuchenengel Bärbel, Gudrun und Arndt wuselten emsig um ihre Gäste herum.

Im Nu war alles vorbei und ein toller Konzerttag ging zu Ende.

Wir sagen noch einmal Danke. Danke an alle, die dieses Event mit ermöglicht haben.


Eines steht fest: Fertig sind wir Mühlenpfeiffer noch lange nicht.

Und wie heißt es so schön: Nach dem Konzert ist vor dem Konzert.



79 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page